Sport als Vorsorge gegen Fettleibigkeit und Diabetes

Durch einen gesunden Lebensstil können Sie das Risiko für die Entstehung von Fettleibigkeit und eines Typ-2-Diabetes senken. Zu einem gesunden Lebensstil zählen insbesondere eine ausgewogene und gesunde Ernährung sowie ausreichend Bewegung und Sport. Auch der Umgang mit Stress spielt eine wichtige Rolle.

Übrigens lohnt sich eine Änderung Ihrer Gewohnheiten immer, denn selbst bei eines Typ-2-Diabetes im frühen Stadium können Sie durch die Umstellung Ihrer Lebensgewohnheiten eine Erkrankung erfolgreich zurückdrängen. 

Mindestens 30 Minuten Bewegung am Tag

Integrieren Sie täglich Bewegung in Ihren Alltag. Diese Art der Bewegung sollte Sie ein wenig anstrengen und schweißtreibend sein. Bewegen Sie sich so viel wie möglich: Treppensteigen statt Aufzug, kurze Strecken mit dem Fahrrad fahren, eine Haltsteller früher aussteigen, gehend telefonieren und mehr – es gibt zahlreiche Tipps, zusätzliche Schritte in den Alltag zu integrieren. Setzen Sie sich ein tägliches Schrittziel, dass Sie erreichen müssen, um sich zusätzlich zu motivieren. Ihr Smartphone oder ein Schrittzähler tracken Ihre Schritte, sodass Sie Ihren Fortschritt überwachen können.

Sanfte Sportarten bei Übergewicht und Bluthochdruck

Bei Übergewicht und Bluthochdruck sowie zur Vermeidung eines Diabetes, werden insbesondere Sportarten wie Kraftsport und gelenkschonende Ausdauersportarten (z. B. Nordic Walking, Radfahren oder Schwimmen) empfohlen. Freuen Sie sich über ein gesteigertes Wohlbefinden durch eine bessere Fitness und ein geringeres Körpergewicht.
Adipöse Patienten beginnen oft z. B. mit Spaziergängen, bevor Sie ihr Sportpensum mit der wachsenden Leistungsfähigkeit steigern.
Wissenschaftliche Studien konnten zudem zeigen, dass auch das Risiko für Herzinfarkte und andere Herzerkrankungen signifikant durch Ausdauersport verringert werden kann.

Mehr Ruhe und Gelassenheit

Versuchen Sie, unnötigen Stress zu reduzieren oder ganz zu vermeiden. Pausen und Auszeiten sind sehr wichtig, um gesund zu bleiben. Unterstützend können Sie autogenes Training, Atemübungen, Yoga, Pilates oder eine progressive Muskelentspannung einsetzen. Sport, Bewegung in der Natur oder ein Buch können ebenfalls für Entspannung sorgen.

Gesunde Ernährung

Auch die Ernährung ist wichtig, um Fettleibigkeit sowie Diabetes vorzubeugen. Essen Sie abwechslungsreich und ausgewogen, reduzieren Sie Salz und Zucker. Eine verstärkt pflanzliche Kost soll ebenfalls vorbeugend gegen Typ-2-Diabetes wirken. Ballaststoffe helfen gegen einen gestörten Zucker- sowie Fettstoffwechsel und verbessern die Wirkung des Insulins in vielen Organsystemen. Aus diesem Grund sollten Gemüse und Obst sowie Vollkornprodukte zu Ihrem Speiseplan gehören. Auch Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und, Linsen erhöhen Ihre Ballaststoffbilanz. Sie können sich beispielsweise an den Rezepten der Mittelmeerernährung orientieren.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen