Frau die sich die Sportschuhe zubindet

Sport nach längerer Pause / Neueinstieg – Tipps für Anfänger und Wiedereinsteiger

Im Sport neueinsteigen – Tipps für Anfänger 

 

Sicherlich gibt es kaum jemanden, der in seinem Leben wirklich noch nie Sport getrieben hat. Trotzdem werden aber Menschen als Anfänger bezeichnet, welche die in ihrem Leben kaum Sportaktivitäten nachgegangen sind. Sport an sich scheint dabei ganz weit weg von Ihren Prioritäten zu sein. Im Laufe des Lebens oder durch eine bestimmte Situation entdecken gerade viele dieser Menschen bestimmte Sportarten als Quelle für ganzheitliche Gesundheit.

In diesem Zusammenhang sollte aber jeder Anfänger einige Aspekte beachten.

Zu Beginn ist es ratsam, genau zu definieren welche Ziele mit dem Sport zu erreichen sind. Diese sollten realistisch, spezifisch und zeitlich terminiert sein, da auf diese Weise die anfängliche Motivation beibehalten wird. Jeder noch so kleine Erfolg braucht seine Zeit und kleine Schritten.

Um Verletzungen vorzubeugen, sollte jeder Anfänger mit einem Fitnesstrainer besprechen, welche Trainingseinheiten geeignet sind. Wichtig hierbei ist nicht die Quantität der verrichteten Übungen, sondern die saubere und konzentrierte Ausführung. Andernfalls besteht Verletzungsgefahr!

Wünschenswert ist wiederum, dass das Training nicht zu einer Unterforderung führt, da somit keine befriedigenden Ergebnisse erzielbar sind. 

Aus diesen Gründen ist eine tiefgründige Beratung durch Fachpersonal einfach unabdingbar.

Letztlich ist es empfehlenswert, Ruhetage in den Sportplan eizubauen, um den eigenen Körper vor einer schnellen Überbelastung zu schützen.   

Im Sport wieder hereinkommen – Tipps für Wiedereinsteiger 

 

Für einen Wiedereinsteiger gestaltet sich der Wiederbeginn der sportlichen Aktivitäten viel einfacher als für die Anfänger.

Grund hierfür sind die Trainingserfahrung, die sich der Körper merkt, und die bereits vorhandene Ausdauer und Belastbarkeit. So kommt der Wiedereinsteiger zügiger in seinen Sportalltag.

Trotzdem gilt es auch hier, einige Aspekte zu beachten.

Zu aller erst sollte das Training je nachdem, was die Gründe für das Aussetzen vom Sport waren, fachgerecht angepasst werden. Die Sportaktivitäten sind individuell gestaltet und der Körper wird in einem passenden Rhythmus eintrainiert.

Auch hierbei sollten die Ziele nicht zu hoch angelegt werden, sondern gut durchdacht. 

Falls mit Geräten gearbeitet wird, sollte man mit geringen Gewichten beginnen, egal wie sportlich man eigentlich ist. Die ausgeführte Wiederholung der Übungen ist erwiesenermaßen sinnvoller.

Eine saubere, konzentrierte Ausführung ist auch hier sehr wichtig, um sich nicht zu verletzen.

Die richtige Ernährung ist ebenso notwendig, um gute Ergebnisse mit dem Sport zu erzielen. 

Eine Überanstrengung ist definitiv zu vermeiden. Man sollte die eigenen Grenzen nach einer langen Pause selber erkunden und austesten. 

 

Tipps für Anfänger und Wiedereinsteiger

Sowohl für Sportanfänger als auch für Wiedereinsteiger gelten einige einheitliche Regeln.

Diese sind: viel Wasser trinken, auf eine angemessene Proteinzufuhr achten, Saunabesuche in Anspruch nehmen und natürlich auch ausreichend schlafen.

Falls Sie Fragen zu diesen Themen haben, sind wir vom Gesundheitsdorf vital für Sie da.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen